Ansgar Heveling allein gegen Windmühlen

Nee, die­ser Text von Ans­gar Heve­ling, der für die CDU im Bun­des­tag sitzt (Was zum Teu­fel sit­zen da für Leu­te?), ist vom Inhalt her und der Wort­wahl so strunz­däm­lich, dar­auf kann man nicht ernst­haft ant­wor­ten. Wen immer er bekämp­fen woll­te (Goog­le? Wiki­pe­dia?), es sind Geg­ner, die ihn nie­mals ernst neh­men wür­den. Zitat:

Die media­le Schlacht­ord­nung der letz­ten Tage erweckt den Ein­druck, wir sei­en im drit­ten Teil von „Der Herr der digi­ta­len Rin­ge“ ange­kom­men, und der End­kampf um Mit­tel­er­de ste­he bevor. Das ist die Gele­gen­heit, schon jetzt einen vor­ge­zo­ge­nen Nach­ruf auf die Hel­den von Bits und Bytes, die Kämp­fer für 0 und 1 zu for­mu­lie­ren. Denn, lie­be „Netz­ge­mein­de“: Ihr wer­det den Kampf ver­lie­ren. Und das ist nicht die Offen­ba­rung eines ein­sa­men Apo­ka­lyp­ti­kers, es ist die Per­spek­ti­ve eines geschichts­be­wuss­ten Poli­ti­kers. Auch die digi­ta­le Revo­lu­ti­on wird ihre Kin­der ent­las­sen. Und das Web 2.0 wird bald Geschich­te sein. Es stellt sich nur die Fra­ge, wie viel digi­ta­les Blut bis dahin ver­gos­sen wird.

Um dann mal auf Wiki­pe­dia zurück zu kom­men, dort wird fest­ge­hal­ten:

Am 30.01.2012 äußer­te sich der Poli­ti­ker im Han­dels­blatt kri­tisch gegen­über dem Inter­net. In der Fol­ge wur­de sei­ne Web­prä­senz zunächst mit einer Art Rick­roll gehackt, dann durch eine Deni­al of Ser­vice (DoS) vor­über­ge­hend lahm gelegt und anschlie­ßend ganz gelöscht. Der Hash­tag #heve­ling schoss auf Platz 1 der Twitter-Trends für Deutsch­land und auch der von Spie­gel Online genutz­te Begriff CDU-Hinterbänkler schaff­te es in die Top 10.

Heve­ling hat­te vor weni­gen Tagen auf den Sei­ten der Bun­des­tags­frak­ti­on von CDU/CSU einen Text mit Gün­ter Krings ver­öf­fent­licht, in dem gemeint wird, die Vor­la­ge des SOPA (Stop-Online-Piracy-Act) sei weg­wei­send. Hier­von hat­ten sich ande­re CDU-MdBs distan­ziert.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.