Lesezeichen

  • US-Armutsrate: 46 Mil­lio­nen Ame­ri­ka­ner sind arm | ZEIT ONLINE — Es ist der höchs­te Stand seit den Neun­zi­gern: Jeder sechs­te US-Bürger ist arm, noch mehr haben kei­ne Kran­ken­ver­si­che­rung. Afro- und Hispano-Amerikaner lei­den beson­ders.
  • Klaus Stutt­mann Kari­ka­tu­ren — Die Exper­ten haben das Wort
  • brand eins Online: “Alle sehen gleich aus, irgend­wie indi­vi­du­ell” — brand eins 03/2011 — Der Kaba­ret­tist und Musi­ker Rai­nald Gre­be seziert das Bionade-Bürgertum. Er weiß, wovon er redet. Schließ­lich gehört er selbst dazu.
  • Mer­kel kan­zelt Rös­ler ab — Der irre Weg der FDP — Poli­tik — sueddeutsche.de — Und was Mer­kel immer rich­tig gemacht hat: Sie hat die Lage nicht dra­ma­ti­siert. Ihr Ton­fall ist ruhig, sach­lich. Ihre völ­lig rich­ti­ge Bot­schaft: Euro­pa schei­tert, wenn der Euro schei­tert. Kapiert hat das eine Par­tei nicht: die FDP. Es ist kein Spiel mit dem Feu­er mehr, wenn Par­tei­chef Phil­ipp Rös­ler, einem wirt­schafts­po­li­ti­schen Green­horn gleich, den Staats­bank­rott Grie­chen­lands als denk­ba­re Opti­on dar­stellt. Was danach pas­siert ist, hät­te ihm jeder ange­hen­de Volks­wirt im ers­ten Semes­ter sagen kön­nen: Die ohne­hin schon ange­spann­ten und ner­vö­sen Inves­to­ren und Spe­ku­lan­ten schrei­en “ver­kau­fen, ver­kau­fen!”, der Dax rutscht in den Kel­ler und Grie­chen­land steckt noch ein Stück tie­fer im Morast, aus dem die euro­päi­schen Regie­run­gen das Land gera­de mit größ­ter Mühe wie­der her­aus­zu­zie­hen ver­su­chen. Schon erstaun­lich, dass Mer­kel Rös­ler mit solch wirt­schafts­po­li­ti­schen Bin­sen­weis­hei­ten zur Räson brin­gen muss. Hal­ten wird sich Rös­ler dar­an nicht.
Weiterlesen

Flurfunk 6 — GQ/Wired

[audio:http://twinterview.de/audio/flurfunk6.mp3|artists=Carsten|titles=Flurfunk Fol­ge 6]

Sen­dungs­no­tit­zen
wired.de
Kri­tik auf Too much infor­ma­ti­on
Chris­toph Kap­pes Kri­tik
Micha­el See­manns Kri­tik
— Gesam­mel­te Kom­men­ta­re zur Wired auf pop64.de
— Herr Kali­ban hat sich der Sache ähn­lich genä­hert, wobei er noch auf die Idee gekom­men ist, die Bart­trä­ger in der GQ zu zäh­len.

[ Musik: Cher­ry Sue­deOne of a kind, Mark Lyford — Chill­out ]

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die FAZ inter­es­siert sich dafür, wie Rena­te Küh­nast die Ber­li­ner Grü­nen vom ers­ten auf den drit­ten Platz in den Umfra­gen geführt hat.

Dani­el Lari­son kri­ti­siert, dass sich die ame­ri­ka­ni­sche Außen­po­li­tik 10 Jah­re nach den Anschlä­gen auf das WTC immer noch bloß durch Krieg defi­niert.

Arno Mar­kow­sky kri­ti­siert, dass sich bei den deut­schen Auto­mo­bil­fir­men die Hin­wen­dung zu alter­na­ti­ven Antriebs­for­men der Autos eher in den Slo­gans als in der Wirk­lich­keit fin­den las­sen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Gibt es kei­nen Markt für wirk­lich alter­na­tiv ange­trie­be­ne Autos? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen