Lesezeichen

Weiterlesen

Was Günter Jauch wirklich verändert hat

Sabi­ne Chris­ti­an­sen hat mich irgend­wann zu Tode genervt. Anne Will hat das nur fort­ge­führt. Gün­ter Jauch in der sel­ben Spar­te wird sicher an mei­nen Fern­seh­ge­wohn­hei­ten nichts ändern: ARD abschal­ten nach dem Tat­ort. Man scheint ja auch nichts zu ver­pas­sen, wenn selbst die Ösis ihn für lang­wei­lig hal­ten.
Aber er hat defi­ni­tiv was ver­än­dert, auch wenn das in die ach­so­hip­pe Inter­net­se­ze­ne bis­lang nicht durch­ge­drun­gen ist: Die ARD-Präsenz des Sascha Lobo. Der pass­te viel­leicht noch zu Anne Will, womit er wäh­rend der re:publica 2011 unbe­dingt koket­tie­ren muss­te, aber zu Jauch wird er wohl nicht gela­den.
Da wet­te ich drauf. (Wobei ich Gün­ter Jauch im Fern­se­hen auch wei­ter­hin kom­plett umge­he.)

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wäh­rend hier­zu­lan­de das Blog­gen ein net­tes Hob­by ist, muss man andern­orts ler­nen, dass der Preis der Wahr­heit, die über Blogs ver­brei­tet wird, hoch sein kann.

Die Wäh­ler­zu­stim­mung zur FDP ist inzwi­schen so gering gewor­den, dass die For­schungs­grup­pe Wah­len schon kei­ne reprä­sen­ta­ti­ven Ana­ly­sen mehr her­stel­len kann.

Oba­ma meint, der 11. Sep­tem­ber 2001 habe das Wesen Ame­ri­kas nicht ver­än­dert. Oh, doch, meint Ste­fan Kor­ne­li­us bei der Süd­deut­schen Zei­tung.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist die FDP jetzt ent­er­be­reit für Poli­tik­kar­rie­ris­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen