Lesezeichen

  • FDP-Führungskrise: Der gar nicht net­te Herr Rös­ler — Poli­tik | STERN.DE — Rös­ler hat­te sei­ne Soli­da­ri­täts­adres­se mit einem Hin­weis flan­kiert, der den Außen­mi­nis­ter bru­tal beschä­dig­te. Der Par­tei­chef sag­te, er habe die neue Linie in der Libyen-Politik vor­ge­ge­ben und Wes­ter­wel­le habe die­se nach­voll­zo­gen. Nach allem, was bis­her bekannt ist, war es tat­säch­lich so. Aber war­um sprach Rös­ler das offen aus? Er wies Wes­ter­wel­le damit öffent­lich zurecht, er führ­te ihn vor, ließ ihn wie sei­nen Lakai­en aus­se­hen. Es war eine Demü­ti­gung. Die­se Situa­ti­on, die Debat­te um Wes­ter­wel­le, bot ihm die Gele­gen­heit, unmiss­ver­ständ­lich klar­zu­stel­len, wer der Herr im Hau­se ist. Das hat er getan. Um den Preis, dass der Außen­mi­nis­ter nun noch jäm­mer­li­cher aus­sieht als zuvor.
  • Kom­men­tar: SPD-Netzpolitik oder die Road­map zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung | c’t — Wenn schon Netz­po­li­ti­ker der SPD eine Vor­rats­da­ten­spei­che­rung pro­pa­gie­ren, die nicht weit hin­ter dem zurück­bleibt, was nach den Vor­ga­ben des Ver­fas­sungs­ge­richts gera­de noch geht, möch­te ich mir gar nicht vor­stel­len, wel­cher “Kom­pro­miss” am Ende ste­hen wird, wenn das The­ma erst ein­mal par­tei­über­grei­fend dis­ku­tiert wor­den ist. Die Netz­po­li­ti­ker der SPD haben jeden­falls seit dem Zensursula-Debakel nichts dazu­ge­lernt.
  • Repu­ta­ti­on: Dok­tor­ti­tel um jeden Preis? | FTD.de — Die Dis­ser­ta­ti­on von Cor­ne­lia Eva Scott ist das jüngs­te Unter­su­chungs­ob­jekt der Pla­gi­ats­jä­ger von Vro­ni­Plag. Scott ist ehren­amt­li­che Prä­si­den­tin des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Volks- und Betriebs­wir­te (BDVB) und lehrt zudem Manage­ment und Inter­na­tio­nal Finan­ce an der Hoch­schu­le Anhalt. Allein der Ver­dacht, sie könn­te Tei­le ihrer wis­sen­schaft­li­chen Arbeit nicht selbst erstellt haben, wird Scotts Ruf beschä­di­gen. Vro­ni­Plag zufol­ge soll sie auf min­des­tens 28 Sei­ten ihrer Dok­tor­ar­beit “The influ­ence of natio­nal cul­tu­re on stock opti­on pro­gram­mes as moti­va­tors. The case of mana­gers in Ger­ma­ny”, die sie an der Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Kra­kau geschrie­ben und 2008 ver­öf­fent­licht hat, nicht regel­kon­form zitiert haben. Das ent­sprä­che einem Sei­ten­an­teil von gut 15 Pro­zent mit frem­den Frag­men­ten, so die Inter­net­platt­form. Meh­re­re Sei­ten sol­len mehr als 75 Pro­zent pla­gi­ier­ter Inhal­te wie­der­ge­ben. Cor­ne­lia Eva Scott war zunächst für eine Stel­lungs­nah­me nicht zu errei­chen.
  • hei­se online — Innen­mi­nis­te­ri­um kippt Kör­per­scan­ner — Das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um ver­zich­tet auf den Ein­satz von Kör­per­scan­nern zur Sicher­heits­über­prü­fung von Pas­sa­gie­ren an Flug­hä­fen. Die Tech­nik sei “noch nicht aus­ge­reift”, teil­te das Minis­te­ri­um am Mitt­woch in Ber­lin mit, die Scan­ner zwar “leis­tungs­fä­hig, aber noch nicht flä­chen­de­ckend ein­setz­bar”. Die Gerä­te sei­en “trotz der hohen Detek­ti­ons­leis­tung noch nicht für den all­ge­mei­nen Pra­xis­be­trieb geeig­net”.
Weiterlesen

Die Top10 Tweets des Augusts


https://twitter.com/Der_Sten/status/106288986321993728


https://twitter.com/_ungenau_/status/104110928404025344

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Joa­chim Huber dekon­stru­iert im Tages­spie­gel die neue Sen­dung von Anne Will. Und das ist bes­ser als die Sen­dung selbst. Heu­te Abend geht das Gefa­sel wei­ter mit Rein­hold Beck­mann und dem Vater von Gut­ten­berg.

Chris­ti­an Stö­cker fasst das Daten­de­sas­ter von Wiki­leaks der letz­ten Mona­te zusam­men.

Rome hat da was für sein Töch­ter­chen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um regt man sich im Inter­net immer über bloß auf­ge­push­te Din­ge auf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen