Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Archiv für September 2011

Guten Morgen

Morgenkaffee

Joa­chim Huber dekon­stru­iert im Tages­spie­gel die neue Sen­dung von Anne Will. Und das ist bes­ser als die Sen­dung selbst. Heu­te Abend geht das Gefa­sel wei­ter mit Rein­hold Beck­mann und dem Vater von Guttenberg.

Chris­ti­an Stö­cker fasst das Daten­de­sas­ter von Wiki­leaks der letz­ten Mona­te zusammen.

Rome hat da was für sein Töch­ter­chen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um regt man sich im Inter­net immer über bloß auf­ge­push­te Din­ge auf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Die Top10 Tweets des Augusts


https://twitter.com/#!/Der_Sten/status/106288986321993728


https://twitter.com/#!/_ungenau_/status/104110928404025344

Lesezeichen

  • FDP-Führungskrise: Der gar nicht net­te Herr Rös­ler — Poli­tik | STERN.DE — Rös­ler hat­te sei­ne Soli­da­ri­täts­adres­se mit einem Hin­weis flan­kiert, der den Außen­mi­nis­ter bru­tal beschä­dig­te. Der Par­tei­chef sag­te, er habe die neue Linie in der Libyen-Politik vor­ge­ge­ben und Wes­ter­wel­le habe die­se nach­voll­zo­gen. Nach allem, was bis­her bekannt ist, war es tat­säch­lich so. Aber war­um sprach Rös­ler das offen aus? Er wies Wes­ter­wel­le damit öffent­lich zurecht, er führ­te ihn vor, ließ ihn wie sei­nen Lakai­en aus­se­hen. Es war eine Demü­ti­gung. Die­se Situa­ti­on, die Debat­te um Wes­ter­wel­le, bot ihm die Gele­gen­heit, unmiss­ver­ständ­lich klar­zu­stel­len, wer der Herr im Hau­se ist. Das hat er getan. Um den Preis, dass der Außen­mi­nis­ter nun noch jäm­mer­li­cher aus­sieht als zuvor.
  • Kom­men­tar: SPD-Netzpolitik oder die Road­map zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung | c’t — Wenn schon Netz­po­li­ti­ker der SPD eine Vor­rats­da­ten­spei­che­rung pro­pa­gie­ren, die nicht weit hin­ter dem zurück­bleibt, was nach den Vor­ga­ben des Ver­fas­sungs­ge­richts gera­de noch geht, möch­te ich mir gar nicht vor­stel­len, wel­cher “Kom­pro­miss” am Ende ste­hen wird, wenn das The­ma erst ein­mal par­tei­über­grei­fend dis­ku­tiert wor­den ist. Die Netz­po­li­ti­ker der SPD haben jeden­falls seit dem Zensursula-Debakel nichts dazugelernt.
  • Repu­ta­ti­on: Dok­tor­ti­tel um jeden Preis? | FTD.de — Die Dis­ser­ta­ti­on von Cor­ne­lia Eva Scott ist das jüngs­te Unter­su­chungs­ob­jekt der Pla­gi­ats­jä­ger von Vro­ni­Plag. Scott ist ehren­amt­li­che Prä­si­den­tin des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Volks- und Betriebs­wir­te (BDVB) und lehrt zudem Manage­ment und Inter­na­tio­nal Finan­ce an der Hoch­schu­le Anhalt. Allein der Ver­dacht, sie könn­te Tei­le ihrer wis­sen­schaft­li­chen Arbeit nicht selbst erstellt haben, wird Scotts Ruf beschä­di­gen. Vro­ni­Plag zufol­ge soll sie auf min­des­tens 28 Sei­ten ihrer Dok­tor­ar­beit “The influ­ence of natio­nal cul­tu­re on stock opti­on pro­gram­mes as moti­va­tors. The case of mana­gers in Ger­ma­ny”, die sie an der Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Kra­kau geschrie­ben und 2008 ver­öf­fent­licht hat, nicht regel­kon­form zitiert haben. Das ent­sprä­che einem Sei­ten­an­teil von gut 15 Pro­zent mit frem­den Frag­men­ten, so die Inter­net­platt­form. Meh­re­re Sei­ten sol­len mehr als 75 Pro­zent pla­gi­ier­ter Inhal­te wie­der­ge­ben. Cor­ne­lia Eva Scott war zunächst für eine Stel­lungs­nah­me nicht zu erreichen.
  • hei­se online — Innen­mi­nis­te­ri­um kippt Kör­per­scan­ner — Das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um ver­zich­tet auf den Ein­satz von Kör­per­scan­nern zur Sicher­heits­über­prü­fung von Pas­sa­gie­ren an Flug­hä­fen. Die Tech­nik sei “noch nicht aus­ge­reift”, teil­te das Minis­te­ri­um am Mitt­woch in Ber­lin mit, die Scan­ner zwar “leis­tungs­fä­hig, aber noch nicht flä­chen­de­ckend ein­setz­bar”. Die Gerä­te sei­en “trotz der hohen Detek­ti­ons­leis­tung noch nicht für den all­ge­mei­nen Pra­xis­be­trieb geeignet”.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Auch bei der FAZ kloppt man auf Anne Will ein. Das war hier zwar schon ges­tern das The­ma, aber die Sen­dung war wohl ein Klas­si­ker: Der anwe­sen­de Edmund Stoi­ber mein­te, dass “Wir” nicht mehr in einem Land allei­ne leben und über Vero­ni­ka Fer­res schreibt Oli­ver Junger:

Ihre sicher stets zutref­fen­de Ant­wort, alles sei eigent­lich viel kom­ple­xer, illus­trier­te Frau Fer­res fol­gen­der­ma­ßen: Gewalt kön­ne zwar durch Aus­gren­zung ent­ste­hen, aber nicht zwin­gend, wie die tibe­ti­schen Mön­che zeig­ten, unter denen nur Güte und Warm­her­zig­keit herrsche.

Esma Anne­mon Dil schreibt über ihren Ver­such, mit einem Hund in der ame­ri­ka­ni­schen Gesell­schaft anzukommen.

Beim Früh­stück bei Ste­fa­nie herrscht Span­nung vorm kom­men­den Deutschland-Länderspiel gegen Ösiland:

[audio:http://media.ndr.de/download/podcasts/podcast2956/AU-20110902–0706-0101.mp3]

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie schlecht waren eigent­lich erst die Sen­dun­gen von Beck­mann, Maisch­ber­ger und co.? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

  • Anti power­point par­ty — In zahl­rei­chen Län­dern (Deutsch­land, Schweiz, Kroa­ti­en u.a.) wer­den Schü­ler und Stu­den­ten mit Noten-Punktabzug bestraft, wenn Sie ohne Power­Point* prä­sen­tie­ren. Vor­ge­setz­te ver­pflich­ten Ihre Mit­ar­bei­ter Power­Point* zu benut­zen. Tat­sa­che ist, dass der Durch­schnitt der Power­Point* Prä­sen­ta­tio­nen Lan­ge­wei­le erzeugt. Die Welt benutzt Power­Point* ohne zu wis­sen, dass die Alter­na­ti­ve “Flip­chart” in 95% der Fäl­le eine drei­fa­che Wir­kung hat.
  • Fefes Blog — Sieg­fried Kau­der (CDU, natür­lich) for­dert die Ein­schrän­kung der Pres­se­frei­heit und här­te­re Stra­fen für Geheim­nis­ver­rat. Der Mann ist übri­gens der Vor­sit­zen­de des Rechts­aus­schus­ses im Bun­des­tag. Nein, kein Witz! Wirklich!
  • Beam­ten­sta­tus: Sol­len Leh­rer Beam­te sein? | RP ONLINE — Für das Land Nordrhein-Westfalen sind ver­be­am­te­te Lehr­kräf­te zunächst bil­li­ger – doch das dicke Ende kommt erst noch, wenn die Pen­si­ons­la­wi­ne so rich­tig ins Rol­len gerät.
  • Schwei­zer Ban­ken füh­ren Nega­tiv­zin­sen ein | tagesschau.de — Har­te Zei­ten für Spa­rer, die ihr Geld in der Schweiz ange­legt haben: Im Kampf gegen den star­ken Fran­ken senk­te die Natio­nal­bank die Zin­sen prak­tisch auf Null. Etli­che Ban­ken führ­ten sogar Nega­tiv­zin­sen ein — mit der Fol­ge, dass die Geld­an­la­ge nicht nur nichts bringt, son­dern sogar kostet.

Aus dem ZDF-Labor: Scharfe Hunde

Da kann man mal nachts nicht schla­fen, schal­tet die Glot­ze an — übri­gens, lie­be IFA: Glot­ze heißt Glot­ze, weil man bloß glotzt, nicht zusätz­lich rumkli­cken will- und ÜBERRASCHUNG, es kommt was Neu­es. Gutes. Aus Deutsch­land. Im ZDF. Gut, ZDFneo, ich will nicht all­zu gro­ße Hoff­nun­gen wecken.
Eine Kri­mi­Co­me­dy mit guter Text­vor­la­ge, guten Schau­spie­lern (Meli­ka Forou­tan, Patrick Bach, Mat­thi­as Matsch­ke, Tho­mas Hein­ze ganz wun­der­bar als aus­ge­boo­te­ter Schau­spie­ler), guter Ver­fil­mung. Das ZDF pro­du­ziert wohl Test­läu­fer. Wozu das füh­ren soll, weiß wohl noch über­haupt nie­mand. Denn die­se Serie in spe beinhal­tet sovie­le Anspie­lun­gen unter­halb der Gür­tel­li­nie, dass sie es nie ins ZDF-Hauptprogramm schaf­fen wird. Aber ange­sichts der debi­len Grüt­ze, die die Haupt­sen­der der­zeit aus­schei­den, ist dies ein kla­res Gesehenhabenmuss:

Lesezeichen

  • dage­gen sein dage­gen sehr « klei­ne Mei­se – gro­ßes Herz — Nazi­auf­mär­sche in Bie­le­feld bedeu­te­ten für mich immer, dass ich mich vor den Bahn­hof stell­te, zusam­men mit meh­re­ren hun­der­ten Men­schen, die eben­falls der Mei­nung sind, dass Nazis nicht in die Stadt soll­ten. Irgend­wann kam dann die Mel­dung, dass sie es auch wirk­lich nicht schaf­fen, weil man ja den Weg blo­ckiert, und die Nazis fuh­ren wie­der nach Hau­se und man selbst ging wie­der nach Hau­se. Unspek­ta­ku­lär. In Dort­mund spricht man seit Tagen, wenn nicht seit Wochen, vom 3. Sep­tem­ber 2011. Es wur­de zu Sitz­blo­cka­den auf­ge­ru­fen und ich dach­te sofort „Na klar, da machs­te mit.“ Aber erst dann däm­mer­te mir, dass das hier nicht so ein­fach sein wür­de. Denn plötz­lich war es eine Straf­tat, sich den Nazis in den Weg zu stel­len. Bis zu drei Jah­ren Haft droht wohl im schlimms­ten Fall. Ein paar Fra­ge­zei­chen plop­pen vor mei­ner Stirn auf, denn in mei­ner Welt ist es eine Straf­tat, ein Nazi zu sein. Gut, ich bin ein guter Bür­ger. Eine Straf­tat wer­de ich wohl mal ris­kie­ren müssen.
  • Nobel­preis­trä­ger Robert Mun­dell: „Der Euro hält viel aus“ — FAZ.NET — Nobel­preis­trä­ger Robert Mun­dell for­dert im Inter­view mit der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Sonn­tags­zei­tung eine Welt­wäh­rung: „Lang­fris­tig soll­ten Euro, Dol­lar und chi­ne­si­scher Yuan anein­an­der gekop­pelt werden.“
  • Das bes­te Android-Tablet ver­schwin­det – wegen Apple?
  • Live­ti­cker: Neonazi-Aufmarsch: 250 Per­so­nen fest­ge­nom­men —  Ruhr Nach­rich­ten — Meh­re­re tau­send Demons­tran­ten haben am Sams­tag fried­lich gegen den Auf­marsch von 700 Neo­na­zis in der Nord­stadt pro­tes­tiert. Bei gewalt­sa­men Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen Links­ex­tre­men und Poli­zis­ten wur­den jedoch Demons­tran­ten und Beam­te ver­letzt. Es gab etwa 250 Festnahmen.
  • The Gre­at Twit­ter Unfol­low Expe­ri­ment of 2011 — This week, I unfol­lo­wed ever­yo­ne on Twit­ter. That was over 131,000 peop­le. I didn’t do it manu­al­ly, but rather, with some help (ask @jesse, if you need custom help like that). My rea­son was that I’d star­ted recei­ving over 200 direct messa­ge spams a day. (The­se messa­ges said things like “lol, look at this fun­ny pho­to,” with a link that would ens­lave my account to send simi­lar messa­ges.) I lear­ned a few things in the process.
  • Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter: Bun­des­wehr soll kein bewaff­ne­tes THW sein | FTD.de — Tho­mas de Mai­zie­re will, dass die Bun­des­wehr sich mehr auf ihre mili­tä­ri­schen Auf­ga­ben kon­zen­triert und weni­ger Ent­wick­lungs­hil­fe­auf­ga­ben über­nimmt. Der Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter plant zudem, gro­ße Tei­le sei­nes Minis­te­ri­ums von Bonn nach Ber­lin zu verlagern.

Schneckenradio auf itunes

Ich nut­ze App­les Pro­duk­te ja nun mal gar nicht, aber für alle, die es tun, sei dar­auf hin­ge­wie­sen, dass das Schne­cken­ra­dio auch über itu­nes abon­nier­bar ist.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Geert Wil­ders will in den Ber­li­ner Wahl­kampf ein­grei­fen. Wenn er sei­ne Wir­kung da mal nicht überschätzt.

Jens-Olaf hat da ein paar Fotos von der Leichtathletik-WM geschossen.

Heu­te wählt Mecklenburg-Vorpommern. Und die FDP rutscht in Umfra­gen wie­der unter die 5%.

Wolf­gang Stumpf ist im WDR Pater­nos­ter unterwegs:

[audio:http://medien.wdr.de/m/1315126537/radio/paternoster/wdr2_zwei_paternoster_20110904_1100.mp3]

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Hat ein Hol­län­der je in Ber­lin einen Trend gestar­tet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Aus dem ZDF-Labor: Ausgekuschelt

Auch die zwei­te Sen­dung aus dem ZDFneo-Labor hat mich schnells­tens über­zeugt: Aus­ge­ku­schelt von Mar­tin Reinl, bekannt mit sei­nen Hand­pup­pen u.a. aus Zim­mer frei!. Gewon­nen hat den ZDF-Kontest übri­gens jemand anders mit einer tief­sta­peln­den Comedy-Sendung, die die Welt nicht braucht.

September 2011
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »