Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Som­mer­mär­chen ist vor­bei.

Wenn das Som­mer­mär­chen vor­bei ist, kann ja das Genie­ßen des Som­mers begin­nen, wie beim Pro­vinz­kind.

Der Chat­zi ist ja auch drol­lig: Nicht nur, dass der FDP-Politiker die an sei­ne Dok­tor­ar­beit gerich­te­ten Pla­gi­ats­vor­wür­fe nicht ent­kräf­ten kann, er meint auch, dass, weil Pla­gia­te auf­ge­deckt wer­den, Aka­de­mi­ker nicht mehr Poli­ti­ker wer­den wol­len. Die Argu­men­ta­ti­on besagt in etwa, dass man nicht mehr ein­kau­fen geht, weil Die­be geschnappt wor­den sind .

Wann ist ein Blog ein Blog? fragt Rou­ven, ein wenig wohl, um sich über das ver­al­te­te Redak­ti­ons­sys­tem der Neu­en West­fä­li­schen zu wun­dern, ein wenig der Schreiblust wegen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um ist die­ser zusam­men­ge­schus­ter­te Kopier­blöd­sinn eigent­lich so en vogue? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.