Lesezeichen

Weiterlesen

Die wirren Texte des Josef Joffe

Er hat wie­der zuge­schla­gen, der Mann fürs Wir­re bei DIE ZEIT, Josef Jof­fe. Ich habe mich ein­mal kurz dazu geäu­ßert, zum aktu­el­len Text äußert sich Tho­mas Stad­ler wesent­lich dif­fe­ren­tier­ter. Der aktu­el­le Text unter­stellt “den Deut­schen” aus Panik die Atom­kraft ins Aus zu beför­dern. Tie­fer kann man das Niveau eines pau­scha­li­sie­ren­den Texts kaum legen. Und die Kom­men­tar­spal­te sieht dem­entspre­chend so aus:

1. Da freue ich mich schon auf die Kom­men­ta­re.
15 Leser-Empfehlungen

Petu­n­ii
11.06.2011 um 12:33 Uhr

2. [Ent­fernt]

Bit­te äußern Sie Ihre Kri­tik sach­lich. Dan­ke. Die Redaktion/ag
15 Leser-Empfehlungen

nudnik2000
11.06.2011 um 12:37 Uhr

3. [Ent­fernt]

Bit­te ver­zich­ten Sie auf pau­scha­le Her­ab­wür­di­gun­gen und bemü­hen Sie sich um eine sach­li­che Kri­tik. Dan­ke. Die Redaktion/ag
18 Leser-Empfehlungen

Viel­leicht hät­te man es bei der ZEIT mit einem sach­li­chen Text ver­su­chen sol­len, wenn Kom­men­ta­re auf dem­sel­ben Niveau wie die Arti­kel uner­wünscht sind.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

… und ein schö­nes Rest­pfings­ten auch von hier aus!

Hen­ry M. Bro­der macht sich ein wenig lus­tig über die Hul­di­gung der Öffentlich-Rechtlichen durch Ver­le­gers­sohn Jakob Aug­stein.

Dirk Nowitz­ki hat für die Dal­las Mave­ricks die­se Nacht das ers­te Mal in des­sen und deren Geschich­te den NBA-Titel gewon­nen. Und in Deutsch­land gab’s das nir­gends so rich­tig zu sehen, wenn man nicht gera­de SKY hat.

Peter Breu­er erin­nert sich an eine frü­he­re Bekannt­schaft: Salah.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was ist ‘Ver­le­gers­sohn’ eigent­lich für ne Aus­bil­dung? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen