Dörüm dörüm

Sit­zen hin­ter mir in der Stra­ßen­bahn zwei Deutsch-Türkinnen. Sagt die eine:

Ey. “Dörüm, dööö­rüm, dö rüm. Dörüm, dööö­rüm, dö rümm.” Was­sn das für’n Lied, ey?

Meint die ande­re:

Ey, das ist Hap­py Bir­th­day. Du bist so voll die hoh­le Nuss, ey.

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Heri­bert Prantl kri­ti­siert in der Süd­deut­schen Zei­tung die Ter­ror­pa­nik­ma­che der Bun­des­re­gie­rung.

Über Cas­chy kam ges­tern rein­get­wit­tert, dass man bei Goog­le Maps mehr ent­de­cken kann als nur Ort­schaf­ten.

In mei­nem klei­nen Hei­mat­stadt­blog wur­de ver­sucht, mich unter Andro­hung einer Kla­ge dazu zu brin­gen, einen Arti­kel zu löschen. Das ende­te dann in einem Popcorn-Event.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann sieht man wohl die ers­ten Straf­ta­ten auf irgend­wel­chen Google-Diensten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen