Das 4. Buch in deinem Regal von links

Die Fra­ge wäre hier ja, wel­ches Regal gemeint ist. Und da ich nicht alle abklap­pern möch­te, neh­me ich mal das nächst­ge­le­gens­te und da steht Hele­na und das Meer des Som­mers von Julián Ayes­ta.

1. Das Buch, das du zur­zeit liest
2. Das Buch, das du als nächs­tes liest/lesen willst
3. Dein Lieb­lings­buch
4. Dein Hass­buch
5. Ein Buch, das du immer und immer wie­der lesen könn­test
6. Ein Buch, das du nur ein­mal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
7. Ein Buch, das dich an jeman­den erin­nert
8. Ein Buch, das dich an einen Ort erin­nert
9. Das ers­te Buch, das du je gele­sen hast
10. Ein Buch von dei­nem Lieblingsautoren/deiner Lieb­lings­au­to­rin
11. Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst
12. Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten/… emp­foh­len bekom­men hast
13. Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst
14. Ein Buch aus dei­ner Kind­heit
15. Das 4. Buch in dei­nem Regal von links
16. Das 9. Buch in dei­nem Regal von rechts
17. Augen zu und irgend­ein Buch aus dem Regal neh­men
18. Das Buch mit dem schöns­ten Cover, das du besitzt
19. Ein Buch, das du schon immer lesen woll­test
20. Das bes­te Buch, das du wäh­rend der Schul­zeit als Lek­tü­re gele­sen hast
21. Das blö­des­te Buch, das du wäh­rend der Schul­zeit als Lek­tü­re gele­sen hast
22. Das Buch in dei­nem Regal, das die meis­ten Sei­ten hat
23. Das Buch in dei­nem Regal, das die wenigs­ten Sei­ten hat
24. Ein Buch, von dem nie­mand gedacht hät­te, dass du es liest/gelesen hast
25. Ein Buch, bei dem die Haupt­per­son dich ziem­lich gut beschreibt
26. Ein Buch, aus dem du dei­nen Kin­dern vor­le­sen wür­dest
27. Ein Buch, des­sen Haupt­per­son dein „Ide­al“ ist
28. Zum Glück wur­de die­ses Buch ver­filmt!
29. War­um zur Höl­le wur­de die­ses Buch ver­filmt?
30. War­um zur Höl­le wur­de die­ses Buch noch nicht ver­filmt?
31. Das Buch, das du am häu­figs­ten ver­schenkt hast

Weiterlesen

Wieviel diktiert die NRW-CDU der Rheinischen Post?

Das Blog Wir-in-NRW hat von Anfang an klar gemacht, dass unter anony­men Namen Jour­na­lis­ten über The­men blog­gen, die so nicht in den nordrhein-westfälischen Zei­tun­gen vor­kom­men. Die­se Jour­na­lis­ten arbei­ten aber offen­bar noch in NRW und sind mit der Lan­des­po­li­tik beschäf­tigt. Da gibt es nun nicht son­der­lich vie­le Zei­tun­gen, bei denen Jour­na­lis­ten ein der­ar­ti­ges Mit­tel ein­set­zen müss­ten. Dass die Rhei­ni­sche Post, die als stark CDU befür­wor­tend ver­schrie­en ist, zu die­sen in Rede ste­hen­den Zei­tun­gen gehört, dürf­te dem Leser des Blogs klar sein. Inso­fern ist mit Vor­sicht zu genie­ßen, was da kommt, man weiss schließ­lich nicht, von wem da was kommt.

Den­noch ist die heu­ti­ge Ver­öf­fent­li­chung mehr als bri­sant: Pas­send zum heu­ti­gen Tref­fen der Senioren-Union wird ver­öf­fent­licht, dass 2008 die dama­li­ge Lei­tung der NRW-CDU über die Rhei­ni­sche Post den Vor­sit­zen­den der Senioren-Union, Leon­hard Kuck­art, abschie­ßen woll­te. Her­aus­ge­kom­men ist die­ser Text.

Das dürf­te die Rhei­ni­sche Post erklä­ren müs­sen.

Weiterlesen