Jetzt auch hier: Männer.

Too much infor­ma­ti­on wird 2! Dazu hat uns Sacha Brohm zu Ehren einen Tweet of the week bespro­chen. Ganz herz­li­chen Dank!

Män­ner. Män­ner sind die wich­tigs­ten Men­schen auf der Welt. Auf die­ser und auf allen ande­ren auch. Bald wird sich ein For­scher aus sei­nem zuge­müll­ten Labor her­aus­wüh­len und stolz ein Reagenz­glas, in dem der Beweis steckt, in die Luft hal­ten: Män­ner sind super­pral­le Ham­mer­pral­los mit pral­l­er­knal­lem Knal­l­er­know­ledge. Ich weiß das schon jetzt. Das macht mich glück­lich. Ich habe viel mit Män­nern zu tun. Das ist eigent­lich immer ein gro­ßer Spaß. Ich glau­be aller­dings, dass die Gesell­schaft noch nicht so recht mit­be­kom­men hat, was alles in Män­nern ste­cken kann. Und zwar in den ganz nor­ma­len Män­nern von neben­an. Die wer­den wie immer ver­ges­sen. Klar, Geor­ge Cloo­ney und Micha­el Schan­ze, das sind Män­ner, die aus den Medi­en nicht weg­zu­den­ken wären. Udo Jür­gens, dann noch der eine von der SPD und der Sän­ger von die­ser Band… Män­ner, die eine Lob­by haben. Die Män­ner von neben­an haben nur sich und die ande­ren Män­ner von neben­an. Lau­schen wir doch mal, was sie bewegt:

maennertmi

Män­ner. Män­ner sind die wich­tigs­ten Men­schen auf der Welt. Und sie spü­ren den Schmerz genau­so wie du und ich. Den Schmerz des Durch­bruchs in eine ande­re Dimen­si­on. Sie ver­ste­cken ihren Schmerz aber hin­ter einer Fas­sa­de aus Roman­tik. Macht sie das nied­lich? Ja, ich fin­de schon. Gebt ihnen ton­nen­wei­se Gleit­mit­tel, mit dem sie ihre gemein­sa­me Roman­tik zele­brie­ren kön­nen. Ich klop­fe ganz lieb an und fra­ge, ob ich mit­ma­chen darf.
__________________
Sascha Brohm bloggt unter sachabrohm.de. Sein letz­tes Buch Sacha Brohms glit­zern­des Schatz­käst­lein vol­ler fun­keln­der All­tags­mär­chen ist hier erhält­lich. Vom 19. — 24. Sep­tem­ber tritt er in Ber­lin auf.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.