Was ich noch sagen wollte zum… angeblich ach so neuen Begriff der digitalen Öffentlichkeit

Gera­de wird hier und da ein neu­es Schwein durchs Dorf getrie­ben: Die digi­ta­le Öffent­lich­keit. Ganz anders, ganz neu, ganz unre­flek­tiert bis­her. Schon wie­der kom­men die Begriffs­be­deu­ter aus ihren Ecken und ver­kün­den irgend­was. Da reicht es, sich Lori­ot anzu­schlie­ßen:

Frau­en sind ana­log und Män­ner sind digi­tal. Ich habe kei­ne Ahnung, was das heißt, aber ich behaup­te es ein­fach ein­mal.

Und so ver­hält es sich bei dem erspon­ne­nen Unter­schied zwi­schen digi­ta­ler und ana­lo­ger Öffenl­tich­keit. And now for some­thing com­ple­te­ly dif­fe­rent.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.