Guten Morgen

morgenkaffee

Nor­bert Gst­rein hat einen ver­wi­ckel­ten Roman über Suhrkamp-Heruasgeberin Ursu­la Ber­kéwicz geschrie­ben. Der Feuil­le­ton ist hier­an grund­sätz­lich inter­es­siert, die Welt hält es sogar für eine Abrech­nung. In jedem Fall braucht der Leser viel Geduld für die­se The­ma­tik und das Buch.

Die Lin­ken in Bay­ern fet­zen sich gera­de wegen ihren Finan­zen.

Bei Zen­Todo­ne gibt es skan­di­na­vi­sche Kri­mi­tipps zu ent­de­cken.

Im Juli sind in Deutsch­land aus Indi­en ein­ge­führ­te Kei­me ent­deckt wor­den, die gegen Anti­bio­ti­ka resis­tent sind.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um ist die­ser zusam­men­ge­schus­ter­te Kopier­blöd­sinn eigent­lich so en vogue? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen