Guten Morgen

morgenkaffee

Nach­dem in den letz­ten Tagen kol­por­tiert wur­de, dass Oba­ma meint, BP sol­le für den Scha­den durch das aus­ge­tre­te­ne Öl im Golf von Mexi­co haf­ten, und auch BP ähn­li­ches gemeint hat, wird nun öffent­lich, dass dank eines Geset­zes aus der Zeit von Papa Bush BP nur 75 Mil­lio­nen $ zah­len müss­te.

Anja Röhl erhebt schwe­re Vör­wür­fe gegen ihren Vater Klaus Rai­ner Röhl, den Ex-Mann von Ulri­ke Mein­hof. Dar­auf­hin brain­stormt Jut­ta Ditt­furth etwas zu die­sem The­ma, was Anja Röhl sich aber ver­bit­tet.

Apple unter­sagt die Ver­brei­tung einer Appli­ka­ti­on der deut­schen Band Anti Teenage Riot, weil die­se zu hys­te­ri­schen Anfäl­len füh­ren könn­te.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wür­de Apple heut­zu­ta­ge auch die Ver­brei­tung der Musik der Beat­les unter­sa­gen, wenn die noch so hys­te­risch wirk­ten wie damals? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.